guitar, banjo, mandocello, composition

Geoff Goodman : Geb. 1956 in New York City.
Seine musikalische Ausbildung absolvierte Goodman an der Boston University und der University of Massachusetts.
Zu seinen Jazz-Lehrern gehörten u.a. John Abercrombie, Archie Shepp, Vishnu Wood (Jazz), David Reck (Ethnomusicolgy).

1979 Reise durch Europa zusammen mit Chris Hirson und daran anschließend Umzug nach Deutschland.

Seit 1986 lebt Goodman in München.

Sein musikalischer Werdegang wurde geprägt von der Zusammenarbeit mit Chris Hirson, Charlie Mariano, Mal Waldron, Tony Lakatos, Nicolas Simion, Ed Schuller, Larry Porter, Allan Praskin, Bill Elgart, Marty Cook, Jörn Pfenning, Rudi Mahall, Thomas Zoller, und der Gruppe Embryo.

Neben dem Aufbau seiner Jazz- und World Music- Formationen – "Geoff Goodman Quintet","Misery Loves Company", "Tabla and Strings", "Curiosities of Nature", sowie "Hirson- Goodman Duo" – zahlreiche Konzerte im In- und Ausland (u. a. in Leningrad, Istanbul, Warschau, Straßbourg,) sowie Tourneen in Frankreich, Holland, Polen, Russland, Türkei, Schweiz und Tunesien. Zahlreiche Auftritte in Rundfunk und Fernsehen sowie in den renommierten Jazzclubs Europas.

Veröffentlichung von 15 CDs als Bandleader und Komponist. Seit 1990 Unterrichtstätigkeit als Dozent für Gitarre, Theorie und Ensembleleitung am Jazz Projekt des Freien Musikzentrums München.

Gewinner Förderpreis für Musik der Landeshauptstadt München 2011

Musikstipendium der Landeshauptstadt München 2012 für Metal, Wood and Wire

"... mit unverwechselbarer Handschrift, entlockt Goodman seinem Instrument die ganze Welt der Töne ... irgendwo zwischen New- u. Modern Jazz und Free Improvisation ... überrascht immer wieder mit Kontrasten, ironischen Anspielungen und witzigen Details ... dominiert von persönlicher Originalität, die aus purer emotionaler Kraft stammt ... Down to earth in oft raffinierten rhytmischen Gefügen und in der angenehmen Höhe eine zeitgenössischen Jazzaufffassung ..."
Süddeutschte Zeitung